FASZIENDISTORSIONSTHERAPIE

nach Typaldos

Die manuelle Behandlungsmethode wurde von dem US-amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Stephen Typaldos (1957-2006) entwickelt. Faszien sind Bestandteile des Bindegewebes, die die Körperteile als umhüllende und verbindende Schichten durchziehen.

Grundlage der Methode sind sechs spezifische Fasziendistorsionen, also Störungen innerhalb der Faszien des Bewegungsapparates. Die Therapie kann u.a. Fehlbelastungen, Verschiebungen oder Verdrehungen der Faszien lösen und so zu mehr Wohlbefinden bzw. Schmerzfreiheit des Bewegungsapparats führen.